Chapelle Saint-Clément

zurück zur Liste

Beschreibung

Die Kapelle wurde im 17. Jahrhundert als Ersatz einer wesentlich älteren Kapelle erbaut. Ihr Ursprung könnte auf eine private Gründung aus der Spätantike zurückgehen.

Kleines romanisches Gebäude, das zwischen 1963 und 1967 von dem Bildhauer Marino Di Teana restauriert wurde, der sein künstlerisches Projekt um das Konzept eines Kreuzwegs aus Glasplatten herum konzipierte.
Im hinteren Teil des Chors befindet sich ein großes Kreuz aus dunkelblauem Glas, das bis zur Spitze ansteigt und sich in das symbolische Dreieck der Dreifaltigkeit einfügt. Die Seitenfassaden wurden von kleinen, verschiedenfarbigen Glaskreuzen durchbrochen, deren Anordnung den Weg Christi auf Golgatha anzeigt: Fallen, Stehenbleiben, Aufstehen, unaufhaltsames Gehen bis zu dem Moment, in dem das Kreuz unbeweglich und senkrecht das Ende der Folter ankündigt. Man betritt die Kapelle durch eine Tür aus Rauchglas, die von einem sehr schönen, kunstvoll gearbeiteten schmiedeeisernen Gitter geschützt wird.

Sie ist dem Heiligen Clemens gewidmet, einem Papst und Märtyrer aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. Der Schutzpatron der Gemeinde wird jedes Jahr Anfang Mai gefeiert, um der Übertragung der Reliquien des Heiligen in die Kirche von La Garde-Freinet zu gedenken.

Kategorien

  • Religiöses Erbgut
  • Kapelle

Gesprochene Sprachen

  • Französisch

Preise

Kostenlos.

Standort

chemin Saint-Clément 83680 La Garde-Freinet

Buchen Sie Ihre Aktivitäten

Votre navigateur est dépassé !

Mettez à jour votre navigateur pour voir ce site internet correctement. Mettre à jour mon navigateur

×